Besondere Auszeichnung 
Wahl zum Tisch des Jahres Europas 2020/21

Unser noch junger Serviceclub Round Table 235 Amberg-Sulzbach wurde bei einer europaweiten online-Konferenz offiziell zum „Tisch des Jahres 2020/21“ der CEE-Region (Central and Eastern Europe Region) ernannt. Vor uns hatten in den letzten zwanzig Jahren nur zwei andere deutsche Tische diese Auszeichnung erhalten.

In seiner Laudatio hob CEE Regional Chairman John Clark (Round Table 143 Dartford/London) die besonderen Leistungen unseres Tisches  hervor. Die Tischmitglieder aus Amberg-Sulzbach würden als Vorbild für alle Tabler dienen. Zahlreiche Glückwünsche brachten dies zum Ausdruck. 
Mit unseren ehrenamtlichen Service- und Spendenprojekten leisten wir einen  Beitrag in der Region und gehen sogar noch über die Landesgrenzen hinaus. Ergriffen von den unmenschlichen Zuständen im Flüchtlingscamp Moria, engagierten wir uns im letzten Jahr  für Flüchtlinge auf der griechischen Insel Lesbos. Innerhalb von 72 Stunden wurden mit einem Aufruf in der lokalen Presse sowie im deutschlandweiten Round Table-Netzwerk Spenden in Höhe von 40.000 Euro gesammelt. Drei unserer Tabler reisten direkt in das Gebiet, um vor Ort zu helfen. Dabei kooperierten wir mit verschiedenen Partnerorganisationen und Kontaktpersonen im Krisengebiet. Wir verteilten Hilfsgüter wie Lebensmittel, Spielsachen und Kleidung, insbesondere an Bedürftige mit Behinderung und Krankheit, und unterstützen medizinische Einsätze. Ein nächster Einsatz ist in Planung und steht unmittelbar bevor.

Im Rahmen der Auszeichnung wurde außerdem auch die Modernität unseres Tisches betont. Bereits zum zweiten Mal wurden wir  innerhalb von nur drei Jahren mit dem Social Media Award von Round Table Deutschland geehrt. Durch die starke Präsenz in den sozialen Netzwerken können vor allem auch junge Menschen über die Projekte des Round Table informiert werden. Dies kann wiederum als Motivation und Inspiration für eigene soziale Aktivitäten dienen.


Nun erreichte uns auf dem Postweg auch die offizielle Urkunde aus England. Da eine gemeinsame Feier aufgrund der aktuellen Situation nicht möglich war, wurde jedem Tischmitglied ein Exemplar der Urkunde zugesandt, so dass jeder seinen persönlichen Anteil am Erfolg feiern konnte. 

Bild