Hands-On: Rutschenbau

Im November 2018 hatten wir uns für den Michael-Ellendorff-Preis der Round Table Deutschland Stiftung beworben, um den Jugendhilfeverbund des Ernst-Nägelsbach-Hauses in Sulzbach-Rosenberg beim Bau eines Spielplatzes zu unterstützen. Das Ernst-Nägelsbach-Haus bietet ambulante, teilstationäre und stationäre Angebote für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und junge Mütter mit Kindern. Was fehlte, war ein Spielplatz, insbesondere nachdem kürzlich eine Gruppe minderjähriger Mütter mit ihren Babys am Gelände eingezogen war.

Als wir den Preis im Januar 2019 im Rahmen der FUNTA & CuLA tatsächlich erhielten, war die Freude natürlich groß. Im Anschluss an die Preisverleihung nahmen wir umgehend Kontakt mit dem Leiter des Hauses auf, um neben der Überbringung der frohen Botschaft nicht nur die Geldübergabe, sondern auch das von uns angedachte Hands-On zu besprechen. Das Einbringen unserer Arbeitskraft gestaltete sich im Laufe der nächsten Monate allerdings schwieriger als gedacht. Insbesondere hatten wir die strikten Vorgaben des TÜVs sowie rechtliche Bestimmungen des Jugendhilfeverbundes und deren Auswirkungen auf unser Vorhaben unterschätzt. Zudem verzögerte sich der offizielle Baubeginn für den Spielplatz. So kam es bisher zwar noch zu keinem Hands-On-Einsatz, jedoch konnten wir Ende des Jahres den Bau einer neuen Nestschaukel unterstützen und überreichten dazu einen Spendenscheck über den Stiftungspreis sowie einer finanziellen Zugabe von unserer Seite.

Parallel zu den Planungen mit der Heimleitung hatten wir außerdem den Bau einer freistehenden RT-Kinderrutsche begonnen. Die Rutsche wurde von uns um eine gebrauchte Rutschfläche herum komplett neu aufgebaut. Für den Einsatz im Ernst-Nägelsbach-Haus wird die Rutsche zwar vermutlich (aus oben genannten Gründen) keine Verwendung finden, wir sind uns aber sicher, dass wir bald einen geeigneten Abnehmer für die Rutsche finden werden.